Rasbora Dorsiocellata Macrophthalma, Leuchtaugenbärbling

0,80  inklusive MwSt; 0,68  exklusive MwSt

Rasbora Dorsiocellata Macrophthalma, Leuchtaugenbärbling

Kategorien: , ,

Beschreibung

Bestand bitte auf der Stockliste überprüfen

Auch wenn der Leuchtaugenbärbling klein bleibt, benötigt auch er viel freien Schwimmraum und ein lang gestrecktes Aquarium mit teilweise dichter Randbepflanzung. Der Leuchtaugenbärbling ist ein lebhafter, aber ruhiger und friedlicher Zwerg. Er eignet sich deshalb auch gut für ein Gesellschaftsbecken, sollte aber nur mit ebenfalls kleineren Zierfischarten zusammen gehalten werden. Man sollte die Art in einem kleinen Schwarm von mindestens 15 bis 20 Individuen halten. Das Licht sollte etwas gedämpft sein, daher ist eine Schwimmpflanzendecke günstig. Über dunklem Bodengrund fühlt sich der Leuchtaugenbärbling wohl und seine zarten Farben kommen besonders gut zur Geltung. Das Wasser sollte weich, leicht sauer und möglichst kalkfrei sein. Bei zu hartem Wasser kann man dies erreichen, indem man über einen Torfzusatz filtert. Als Allesfresser ist der Leuchtaugenbärbling mit handelsüblichen Trockenfutter und kleinerem Lebendfutter wie Wasserflöhen, Cyclops u. ä. leicht zufrieden zu stellen. Die Futterbrocken sollten lediglich klein genug sein. In seinen Heimatgewässern Malaysias lebt er vor allem von Anflugnahrung. Auch im Aquarium schnappt er gern das Futter von der Wasseroberfläche. Obwohl der Leuchtaugenbärbling zart aussieht, ist er ein recht robuster, ausdauernder Zierfisch, vorausgesetzt die Rahmenbedingungen stimmen.